Archiv


Weihnachtsmärchen im November 2016:
Wie Puck Weihnachten rettet

Regie: Ute Brügge & Torsten Preiß

Unter der Regie von Ute Brügge und Torsten Preiß inszenierte die Wentorfer Bühne ein Remake ihres Weihnachtsmärchens “Wie Puck Weihnachten rettet” von Christina Stenger. In diesem Weihnachtsmärchen wurden die Zuschauer vom Wolkenfahrstuhlführer mit ins Weihnachtswunderland genommen.
Und darum ging es:
Bei einem Zwischenstopp steigen die Elfen Mickie und Puck unerlaubt in den Fahrstuhl. Die beiden waren aus dem Elfen-Dorf verbannt worden und müssen zur Strafe für ihre Frechheit auf Wolke Nummer Neunzehn Päckchen packen. Doch nun kehren sie heimlich nach Hause in das Weihnachtswunderland zurück und sorgen prompt durch ihre Vorwitzigkeit dafür, dass Weihnachten in diesem Jahr beinahe ausfällt. Denn neugierig öffnen sie die Wundertruhe mit den Schätzen für die Weihnacht und verstreuen diese: Geschenke, Plätzchenduft, Eiskristalle und Sternschnuppen sind verloren, der Zorn des Weihnachtsmannes ist den beiden Elfen gewiss. Und dann erscheint auch noch die Eisprinzessin, die mit ihrer Eiseskälte das Weihnachtswunder gefrieren und so Weihnachten verhindern möchte. Durch allerlei Tricks und vor allem durch die tatkräftige Mithilfe der Zuschauer gelingt es aber Mickie und Puck schließlich doch noch, die Weihnacht zu retten und für ein zauberhaftes Happy-End zu sorgen.

Wie Puck Weihnachten rettet 2016


Frühjahresstück im Juni 2016:
Eine Ortverwaltung auf Abwegen

Regie: Wolfgang Snijders

Unter der Regie von Wolfgang Snijders inszenierte die Wentorfer Bühne eine Komödie in drei Akten von Uschi Schilling. „Eine Ortverwaltung auf Abwegen“ zeigte die liebenswerten Schwächen der Mitarbeiter der kleinen Ortsverwaltung und deckte die Machenschaften hinter verschlossenen Bürotüren auf.

Und darum ging es:
In einer kleinen Ortsverwaltung geht es drunter und drüber. Bei dem Totalausfall eines Computers, kommt nicht nur der unqualifizierte Techniker Winzig (Felix Martin) ins Schwitzen, auch der katholische Pfarrer (Dierk Berger) des Dorfes hat so seine Nöte. Wenn dann noch der neue arrogante Ortsverwaltungsstellenleiter Vincent Baum (Torsten Preiß) sein Amt übernimmt, haben die Damen im Büro (Gabriele Cohn, Nevenka Erdmann sowie Ute Brügge) nichts mehr zu lachen. Besonders dann, wenn der neue Chef alles daran setzt, sie loszuwerden. Doch bevor es soweit kommt, wird den Damen ein Trumpf in die Hände gespielt, der für „Bäumchen“ eine schicksalhafte Wendung bringen wird.

Wentorfer_Bühne_Plakat


 

Weihnachtsmärchen im November 2015:
Hinter verzauberten Fenstern – eine geheimnisvolle Adventsgeschichte von Cornelia Funke

Regie: Dierk Berger & Torsten Preiß

Dierk Berger und Torsten Preiß führten bei „Hinter verzauberten Fenstern – eine geheimnisvolle Adventsgeschichte“ von Cornelia Funke gemeinsam Regie!

Und darum ging es: Weihnachten steht vor der Tür und wie jedes Jahr, freuen sich Julia und ihr kleiner Bruder Olli auf ihre Schokoladen-Adventskalender. Umso enttäuschter ist Julia, als ihre Mutter ihr diesmal einen aus Papier mit Bildern schenkt – ein blödes, dunkles Haus, mit ein paar blöden Bäumen drum rum. Keine Frage: Da passt nicht mal das klitzekleinste Schokoladentäfelchen rein. Doch eines Nachts entdeckt Julia, dass der glitzernde Kalender noch viel spannendere Geheimnisse als ein paar Süßigkeiten birgt…

Hinter_verzauberten_Fenstern_2015


 

Frühjahresstück im Juni 2015:
Mörderstund ist ungesund

Regie: Daniela Snijders

Unsere Frühjahresinszenierung 2015 „Mörderstund ist ungesund“ von Christine Steinwasser unter der Regie von Daniela Snijders:
Wir befinden uns auf Schloß Putzstein. Hier lebt der Hausherr, Freiherr von Putzstein mit seiner Lebensgefährtin, der Psychologin Dr. Kümmersbrück, die auf dem Schloß ein Sanatorium betreiben. Die Geschäftszahlen könnten noch besser aussehen, wäre da nicht die geldgierige Noch-Ehefrau des Schloßherren. Freifrau von Putzstein, die unerwartet auf dem Schloß auftaucht, will mit Hilfe der engagierten Unternehmensberaterin, Frau Hippenstett, die Nervenheilanstalt zu einem Gewinn bringenden Kasino für zahlungskräftige Gäste umbauen.
Diese Pläne möchten die Angestellten, Krankenschwester Sabine und die Köchin Frau Wimsberger verhindern. Aber auch die im Schloß wohnenden Patienten, die sich allesamt für bereits verstorbene geschichtsträchtige Persönlichkeiten halten, versuchen auf ihre Weise, das Vorhaben zu beenden.
Das Durcheinander wird komplettiert durch zwei Gärtner. Während sich der eine um die klassische Landschaftspflege kümmern soll, bietet der vom Schloßherren beauftragte Killer die Beseitigung der verhaßten Ehefrau an.
Nach dem Auftauchen der ersten Leiche, nehmen die Kommissarin Frau Fall und ihre Assistentin Frau Witzig, mit Unterstützung des altklugen Sohnes des Polizeipräsidenten, die Ermittlungen auf.
Ob der Mörder rechtzeitig gefunden wird?


 

Weihnachtsmärchen 2014 – Peterchens und Annelieses Mondfahrt

Peterchens und Annelieses Mondfahrt ist eine fantasievolle und abenteuerliche Reise – an den Sternen vorbei – bis zum Mond. Dabei handelt es sich bei Peterchens und Annelieses Mondfahrt von Gerdt von Bassewitz eigentlich um eine Rettungsaktion:

Dem Maikäfer Sumsemann nämlich fehlt wie schon seinen Vorfahren das 6. Beinchen. Einst wurde es seinem Urahn abgeschlagen und von der Nachtfee versehentlich auf den höchsten Mondberg verbannt. Die Nachtfee kann ihren Zauber zwar nicht rückgängig machen, doch sie erlaubt dem Sumsemann das Beinchen selbst vom Mond zurück zu holen, wenn es ihm gelingt, zwei Kinder zu finden, die noch nie ein Tier gequält haben und bereit sind, ihn auf seiner Reise zu begleiten. Bisher ist es noch keinem der Sumsemänner gelungen, das Beinchen zurück zu holen….

Doch nun hat der letzte der Familie schließlich das Glück, in Peterchen und Anneliese jene Kinder zu finden. Mutig starten sie zusammen ihr Abenteuer. Für eine Nacht sind Peterchen und Anneliese Helden und auf Du und Du mit den Himmelsmächten wie dem Sandmann und der Blitzhexe…

Das Ensemble nach einer grandiosen Vorstellung.
Das Ensemble nach einer grandiosen Vorstellung.

Frühjahresstück 2014: Das politisch korrekte Schneewittchen

Ausschnitt der Probe vom April 2014 – die letzte Szene spielt tatsächlich vor dem Vorhang!


Weihnachtsmärchen 2012: Die Bremer Stadtmusikanten

Hier ist das gut 4 minütige Making Of vom November 2012 zu unserem Weihnachtsmärchen.